Donnerstag, 18. Juli 2013

Rote Wirbel


























Ab und zu muss man Dinge testen  - bei mir ist das meist mit Rezepten so. Um sie Gästen "einfach so" vorzusetzen fehlt mir der Mut, also wird Neues eben vorher probiert.


Gestern hatte ich Zeit und Muße - mal keine Termine, der kleine Kerl dümpelte bei einem Freund im Pool und der große Kerl "durfte" noch arbeiten. Wie kann man also einen freien Nachmittag besser verbringen, als ihn backend zu nutzen?
- Und ja... ein wenig Ironie schwingt mit. Lieber würde ich noch im Haus werkeln, den Garten umgraben oder ähnliches, aber mit einer mittlerweile riesengroßen Babybauchkugel gestaltet sich das alles nicht mehr so einfach.
Ergo muss frau auf die Dinge zurück greifen die dennoch produktiv sind und Erfolg versprechen ;)






Schon vor einiger Zeit hatte ich ein Rezept ausgegraben und wollte es unbedingt einmal testen.
Johannisbeeren schätze ich sehr, süß ist ja leider sowieso "meins"... das alles in Kombi mit einem Hefeteig..

Fakt ist: Der Testbackversuch hat sich gelohnt. Die kleinen roten Wirbel sind wirklich sehr lecker, die süsslich-saure Kombi ist genau das Richtige für warme Tage.
Es sind sogar so viele Johannnisbeer-Puddingschnecken geworden, das ich noch einen Teil der Verwandschaft damit versorgt habe...ja, so kann es gehen. Hochschwanger und im Backwahn...

Welches ist euer Johannisbeerfavorit dieses Jahr?



Kommentare:

  1. Oh sieht das lecker aus !! Da würde ich trotz Säure Allergie nicht nein sagen.LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Yummi, sehen die lecker aus :0)
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katja, das sieht alles ganz schön lecker aus bei dir, aber am meisten lachen mich gerade diese Johannisbeer-Schnecken an. Die werde ich bestimmt auch mal probieren und deinen Blog ab sofort im Auge behalten! Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende, Julia

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Katja,
    du hast aber auch eine tolle Verwendung für deine Johannisbeeren gefunden! Toll!

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Ich muss zugeben, Johannisbeeren habe ich noch nie verbacken, aber Dein Rezept gefällt mir sehr gut, schön handlich, auch prima fürs Picknick!!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt ja traumhaft lecker! Unsere Johannisbeeren müssten jetzt auch endlich bald reif sein!

    Lieben Gruß Michéle

    AntwortenLöschen
  7. Mhmmm sehen die lecker aus!!!
    Werde ich auf jeden Fall auch mal backen :-)

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Oh mein Gott sehen die lecker aus!
    Vielleicht, probiere ich die Wirbel nach zu backen.
    Melde mich wenn es ein Ergebnis gibt.

    Lieber Gruß
    Katharina :o)

    AntwortenLöschen
  9. Hmmmh wie lecker! Habe bisher nur Blaubeeren verbacken, aber das werde ich auch mal ausprobieren. :)

    AntwortenLöschen
  10. da könnt ich jetzt so reinbeissen!!! Soooo lecker sehen die aus! Hab ich direkt auch mal abgespeichert. :-)

    LG

    Simone

    AntwortenLöschen
  11. Mmmmmm sieht das super aus. Ein Traum.

    Nimm es nicht zu streng und alles Gute weiterhin.

    Liebe Grüße.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  12. Lecker! Ich liebe Schnecken ja ohnehin, und dann auch noch mit Johannisbeeren... Wahnsinn!

    Habe heute Kuchen mit Johannisbeeren und Erdbeeren gebacken. :)

    Liebe Grüße
    Diana von spiegelklappern

    AntwortenLöschen
  13. Ooh sieht soo lecker aus :)
    Ich liebe Johannisbeeren!
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  14. das sieht richtig lecker aus!!! mhhhhh;-)

    AntwortenLöschen
  15. Hi liebe Katja, da wollte ich mich nur geschwind für Deinen lieben Kommentar und Blogbesuch bedanken und was sehe ich... die oberleckersten Puddingschneckchen... mit Johannisbeeren!!! Sehen die aber fein aus *yummy* Und auf die roten Beeren stehe ich derzeit total! Das wäre doch was für den Sonntagnachmittagskaffe auf meinem Sonnenbalkon...

    Sonnige Grüße und komm gut durch die dickbauchige Zeit ;-)
    Jutta

    AntwortenLöschen
  16. Ich wollte mit der Tasche EIGENTLICH auch noch bis zum nächsten Gehalt warten... EIGENTLICH. :D


    Liebe Grüße,
    Diana von spiegelklappern

    AntwortenLöschen
  17. schaut ja echt super lecker aus*~* und echt toller blog:)
    wir folgen dir, folgst du uns auch?:) würde uns wirklich sehr freuen

    liebe grüße und noch einen schönen abend
    http://aneverendingfriendshipveramatea.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  18. Oweijaaaaa, sehen die lecker aus!!!!!!!
    liebe andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  19. Die sehen ja super lecker aus.
    Mein Favorit mit den leckeren Beerchen ist ein ganz normaler Obstboden mit etwas Sahne drauf! :-)

    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  20. ...ich liebe alles mit Johannisbeeren und deine wirbel sehen wirklich verlockend und zum nachbacken lecker aus! herzliche waldgrüsse, dunja

    AntwortenLöschen
  21. Vielen Dank für Ihren Besuch Frau Rabe und Kompliment für die schönen Schüsseln ;).

    Ich bin unter ihre Verfolger gegangen, da mich der Schokokuchen und natürlich auch ihr schöner Blog, dazu verführte. Gibt es dazu auch ein Rezept, möchte es gern probieren :).
    Achja, ich stelle mich jederzeit gern als Kuchenabnehmer zur Verfügung, grins. Allerliebste Grüße Sid von
    http://pfeffisblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  22. Das sieht echt verdammt lecker aus! Würde ich gerne einmal nachbacken, aber momentan und bei diesen Temperaturen schaffe ich das einfach nicht! :)
    lg

    AntwortenLöschen
  23. Das sieht ja toll aus ... die werde ich bestimmt mal testen. Habe grade zufällig auf Deine Seite gefunden und mich gleich in das Rezept verliebt. LG von Andrea

    AntwortenLöschen
  24. Dein Blog ist ja so süß!!!!! Ich habe mich sofort verliebt!!!
    Die Schnecken sehen derart köstlich aus, dass ich grad sabbernd vorm bildschirm sitze :) Was soll ich dazu noch sagen???
    Hier lasse ich mich garantiert öfter blicken!
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  25. hmm, das sieht voll lecker aus ♥

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen