Freitag, 3. Februar 2012

Rutschpartie


Dank den sibirischen Temperaturverhältnissen, sind die mit Hochwasser gefüllten Rheinwiesen alle in eine Eisfläche verwandelt worden. Natürlich haben auch Sohnemann und ich es uns nicht nehmen lassen, einige Schritte auf dem Eis zu wagen. 
-Selbst unser Hund war so todesmutig und ist mit uns eine Runde geschlittert. 
Leider gibt es davon keine Bilder, das Licht war einfach zu schlecht, die Sonne bereits ab Mittag hinter einer dunklen Wolkenwand verschwunden. 
Nach gefühlten zwei Stunden in der Kälte, mit rot gefrohrenen Nasen und Händen, traten wir dann den Heimweg an und ich habe zu hause erst einmal eine große Tasse Kakao fürs Kind und einen Milchkaffee für mich gekocht. Dazu ein par leckere Cookies und mit Decke aufs Sofa, in Ruhe wieder auftauen...




Kommentare:

  1. hach, wenn ich nicht grad schon nen übergroßes stückchen schokino gemamft hätte... ;)

    ...hätt ich jetzt keine zeit um mich weiter bei dir umzusehen, sondern würd in der küche rumspringen ;))

    liebste grüße
    kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Du machst sehr schöne Fotos...Und deine Cookies? Ein Traum, so lecker schauen sie aus.

    Liebe Grüße

    Hanna

    AntwortenLöschen
  3. Hallo du Liebe,
    deine Bilder sind sooo schön geworden.Hält das Eis schon?Bei uns wird immer gewarnt davor.Dankeschön für das tolle Rezept!!
    GGGlG Diana

    AntwortenLöschen
  4. Als Kind habe ich meinen Hund auch ab und an mit zum Schlittschuhlaufen genommen. Nachdem sie ihre Furcht überwunden hatte, ist sie über das Eis geflitzt. Ich konnte mich hinten an ihr festhalten und sie hat mich gezogen. (Ich habe natürlich tierisch aufgepasst, dass ich ihr ja nicht über die Pfoten fahre!). Schön war es!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Das ist doch herrlich die Kälte draussen so zu geniessen! Die Coockies sehen köstlich aus!

    Liebe Grüße,
    Esther

    AntwortenLöschen