Sonntag, 29. Januar 2012

Schwedensonntag

Ich liebe schwedische Zimtschnecken. Wer Zimt genau so gerne mag wie ich, sollte die runden kleinen Kalorienbomben einmal testen.
Am besten warm, wenn sie nur leicht abgekühlt sind. Dazu einen großen Milchkaffee, zurücklehnen und genießen...

Rezept stammt übrigens von hier: http://veganyumyum.com
Ich habe nur die Hälfte der angegebenen Zutatenmenge verwendet und auf das Cheesefrosting verzichtet.
Die kleinen runden Dinger sind so schon Hüftgold genug und mit Hagelzucker kommen sie näher an meine geliebte Kanelbullar-Variante heran.




Kommentare:

  1. Iiiiiirgendwann werde ich genau dieses Rezept nachbacken und alles auf einmal essen *Grins*
    Sieht wahnsinnig lecker aus! =)
    LG Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für Deine lieben Worte, liebe Katja.
    Genau diese Zimtschnecke liiiiebe ich.....hmmmm.....lecker!
    LG,
    Lucia

    AntwortenLöschen
  3. aww, ich glaub ich spring doch in die küche ;D

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe gerade vorgestern ebenfalls Zimtschnecken gebacken - und mein Sohn und ich haben gerade jeder 5 Stück zum Nachtisch verdrückt - echt, Hüftgold...ich finde sie gar nichts so mächtig! Aber wenn, umso besser (bei mir) :-) Danke für Deine lieben Kommentare!!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen